...das läuft...

Ich bin die Erfinderin der addiQuick Handfilzmaschine
I am the inventor of the addiQuick hand felting machine
Meine Leidenschaft ist es Filzfiguren und Schuhe aus Filz herzustellen

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Step by Step

 lautet der Titel meines Beitrages zu den Wettbewerb
"in Bewegung" wo ich mitgemacht habe.
Ich bin, wie so viele andere, nicht mit dabei. Der Jury war es wohl zu viel Bewegung auf meinem Exponat. ;-)
Amphibie
 Windrad
Jugendlicher auf einem Skateboard, welches man hier jetzt nicht so gut sieht.


die Zeit die immer in Bewegung ist


ein Greis im Rollstuhl

  Den Hintergrund habe ich gewählt weil man wenn man mit der Bahn fährt sich logischer weise auch bewegt.



 Wasserspeier



 das Universum, dass sich immer bewegt


natürlich meine laufende Nase
eine Erwachsene auf einem Auto die zugleich die "Hippiebewegung" darstellen soll ;-)


Auf dem rechten Schuh (von hier aus gesehen) habe ich den "Lebensweg" vom Baby in einem Kinderwagen über einen Jugendlichen auf einen Skateboard, eines Erwachsenen auf einem Auto bis zum alten Greis in einem Rollstuhl dargestellt, die auf dem "Weg des Lebens" (die Straße) unterwegs sind bis sie schließlich in dem Vierjahreszeitenbaum in den Wandel der Vergänglichkeit verschwinden wo schließlich alles wieder von Vorne anfängt und wieder zu neuem Leben erwacht.

Außerdem sind noch meine addiQuick mit drauf weil es meine persönlich Bewegung ist, ein Wasseratom (H2O), ein menschlicher Körper mit einem Herz als Kopf weil ich der Meinung bin, dass man manches mal beweglicher ist wenn man mit dem Herzen denkt/entscheidet als mit dem Kopf, der uns oftmals nur unnötiger Weise stoppt. Ein Cocoon und ein Schmetterling und ein Paar Schuhe mit Fußabdrücken welche wir hinterlassen wenn wir uns in Bewegung gesetzt haben.

Auf dem linken Schuh (von hier aus gesehen) habe ich die Evolution dargestellt. So entspringt aus dem Wasser, welches aus einem Wasserspeier fließt, eine kleine Amphibie die sich Evolutionsbedingt zu einem Dinosaurier entwickelt über den Affen (nur der Kopf) zum Menschen, welchen ich als halb Frau halb Mann (auch nur den Kopf) gestaltet habe. Außerdem sind drauf das Universum welches niemals still steht und ein Windrad.

Das meiste davon habe ich auf den Rollschuhen, welche für mich natürlich in sich schon eine Bewegung aussagen, mit kleinen Metallfedern befestigt da sie sich, wenn man läuft, auch bewegen.

Ja und so kann ich es doch gut nachvollziehen wenn das dem einem oder anderen viel zu viel Bewegung ist. ;-) :-)

Jedoch wollte und konnte ich mich nicht für weniger entscheiden auch wenn vielleicht manches Mal "weniger mehr ist".
Ich bin mir jedoch sicher, dass mein Betrag eine Bewegung bei den Juroren hervorgerufen hat, in welche Richtung auch immer diese statt fand.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Bewegung in eurem Leben denn wer sich nicht bewegt wird auch nichts bewegen.

Liebste Grüße eure Jessi

Kommentare:

  1. Jessi sehr sehr schön aufwendig individuell originell, es ist so wie ich es mag.
    Sehr sehr lobenswert.

    AntwortenLöschen
  2. Jessi, ich denke mal, dass so normale Juroren mit diesem sprudelndem Urquell an großartiger Bewegung einfach überfordert waren.
    Hat Du ihnen vielleicht nicht die Beschreibung / Begründung mitgeliefert?
    Also mit diesem Ergebnis der Aufgabe würdest Du an jeder Kunsthochschule angenommen....
    Chapeau, ich bin massiv beeindruckt!!!
    Stellste das im AMF auch noch mal bitte ein?
    bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  3. Feltira, danke für dein Lob :-)

    Mo, nein man sollte keine Beschreibung dazu abgeben, hat mich auch ein wenig gewundert aber die Jury wollte nur anhand der Fotos aussuchen.
    Ich finde aber, dass mein Beitrag auch ohne Erklärung sehr aussagekräftig ist ;-) ;-)
    Zumindest das was man so sehen kann. Das was ich mir dabei gedacht habe hätte ich auch erläutern wollen. Aber so war es nun mal und so sollte es dann wohl auch sein. :-)

    Liebste Grüße Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jessi,
    ... was sagt man dazu. Die nicht Aufnahme deines Beitrages kann nur eine Überforderung der eingefahrenen, ergrauten Zellen der Juroren geschuldet werden.
    Tolle Wiederspiegelung deiner Kreativität!!!
    Ich weiß, dass es dauert ehe man diese Entscheidung begreift. Also ich würde sie an deiner Stelle niiiiiie begreifen.
    Einfach nur schade. ( Habe auch in FZS dazu geschrieben).
    Möchtest du zur Vernissage gehen ?
    Ganz liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie schade..ich finde dein Werk so aussagekräftig und kreativ und einfach gelungen.Ich hätte es auf JEDEN Fall ausgewählt. Drück dich*Knutsch*

    AntwortenLöschen
  6. Haha , du bist ein solches Bündel an Kreativitaet!!! So gelungen,sowohl in den einzelenen Elementen als auch als Gesamtkunstwerk !!! Lebendig,wiztig,farbenfroh,hervorragend gefilzt,mit "WOW" Effect und ausssagekräftig!!! Was werden die Juroren wohl wählen?

    AntwortenLöschen
  7. :-)) Danke euch Beiden

    Liebste Grüße und einen Knutscher zurück
    Jessi

    AntwortenLöschen
  8. toll, toll, toll und weiterhin atembenehmend interessant; da gibt es soviel zu sehen! Gratuliere Jessi, dies ist ein Meisterstück aus nur ein Wort: 'Bewegung'. Ganz liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
  9. unglaublich! wahrscheinlich war die Jury schlicht überfordert! ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen